Mönchengladbach malt 7000 Eselbilder
Male mit und werde Teil der größten Eselausstellung seit Eselgedenken. Alle Bilder werden im Rahmen von nachtaktiv – Mönchengladbacher Kulturnacht im Ratssaal des Rathauses Abtei ausgestellt.

Schon bald werden sieben Bronze-Esel den neuen Platz vor dem Sonnenhaus in der Mönchengladbacher Innenstadt bevölkern. Bereiten wir ihnen einen gebührenden Empfang! Mit der vielleicht größten Eselausstellung seit Eselgedenken: 7000 ESEL.
Bis zum 25. Mai könnt Ihr Eure selbstgemalten Eselbilder in eine der stadtweit aufgestellten Sammelboxen* werfen oder sie einfach an uns** schicken. Eine zeichnerische oder malerische Begabung ist nicht von Nöten. Denn Regel Nummer 1 lautet: Jedes Eselbild ist ein gutes Eselbild!
Malen wir so viele Esel wie wir können – egal ob mit Kuli oder Wassermalfarbe, mit Buntstiften oder in Öl, mit Filzstiften oder Acryl. Die Bilder sollen dabei nicht größer als ein DIN A4-Blatt sein.
7000 Esel-Bilder wollen wir im Rathaus Abteiberg am 4. Juni im Rahmen von nachtaktiv, der Mönchengladbacher Kulturnacht in einer Ausstellung präsentieren.
Werde Teil der vielleicht größten Eselausstellung seit Eselgedenken!

7000 ESEL ist ein Maren Dörwaldt-Norbert Krause-Projekt.
* Die Standorte der Sammelboxen werden in kürze bekannt gegeben
**Kulturbüro, Stichwort: Esel, Krichelstr. 16, 41061 Mönchengladbach